Herzlich Willkommen

 Lesezeit: etwas länger

Mein Name ist Michael Monka und ich bin der Grün-der von vialevo, das ich Ihnen hier gerne vorstellen möchte.

„vialevo“ setzt sich aus zwei Teilen zusammen: „via“ bezeichnet den Weg und „levo“ bedeutet soviel wie „etwas leichter machen“. Beides zusammen ist für mich genau das, was eine Beratung ausmacht: Gute Unterstützung und vertrauensvolle Begleitung auf dem Unternehmensweg.

In 25 Jahren Beratungspraxis für Unternehmen und Organisationen habe ich inzwischen viele Wege ken-nengelernt. Das schärft im Laufe der Zeit den Blick für das, was man letztendlich persönlich für wesent-lich hält. So konzentriert sich mein Tun nunmehr we-niger auf Begriffe wie „effektiv“, „effizient“ oder „shareholder value“. Für mich stehen andere Dinge im Vordergrund, die eine gute Beratung ausmachen. Es ist vor allem die Wirkung, die ein Eingriff entfal-tet. Immer, wenn man eine Veränderung vornimmt, kommt es zu einem Wechselspiel zwischen mehreren Faktoren. Dies zu berücksichtigen ist mir wichtig ge-worden, wie die Landkarte auf der Willkommensseite zeigt.

Ein aktuelles Beispiel ist hier die „Digitalisierung“. Dazu muss man wissen: Sie ist nicht ohne zusätzliche IT-Sicherheit zu haben. Dies ist kein Verkaufs-Trick, denn im Mittelpunkt dieser beiden Themen stehen die Fragen: Wieviel Digitalisierung brauche ich eigentlich? Wieviel zusätzliche Sicherheit benötige ich dafür?

Viele Prospekte verheißen hier den in „Hochglanz verpackten Glauben an alternativlos Zukünftiges“.

Zu selten wird bedacht, dass alle Prozesse davon betroffen sind. Denn alle damit betrauten Mitarbeiter müssen die Digitalisierung nicht nur umsetzen, sondern auch tragen, sonst kann das Ganze schnell schei-tern. Aber wie verändert sich das Unternehmen bzw. die Organisation dadurch?

Unterstützung und Begleitung bedeuten für mich deshalb vor allem Eines: Kritisches Abwägen, um einen gut durchdachten Weg zu finden – und wenn die Entscheidung steht – eine realistische Umsetzung. Ich weiß, es hört sich ein wenig nach unternehmerischer Sozialromantik an. Ich habe jedoch oft erfahren, dass allzu ambitionierte Vorhaben letztendlich in der Kategorie „Gescheitert & Vergessen“ gelandet sind.

Zu guter Letzt ein mir wichtiger Punkt: Auch mich als Einzelunternehmer begleiten Menschen auf meinem Weg. Manche Unterstützungsanfragen sind beispielsweise umfangreicher, als dass ich sie alleine umsetzen könnte – und manche Aufgaben benötigen inhaltlich zusätzliche Expertise. Berater sind nicht allwissend, auch wenn häufig so getan wird. Dies an den entscheidenden Stellen transparent zu machen, ist ein wichtiger Teil gegenseitigen Ver-trauens. Das “wir” in den beschriebenen Unterstützungsleistungen bezieht sich somit ebenso auf meine Partner in den entsprechenden Themen.

Ich freue mich nun auf einen interessanten Austausch mit Ihnen. Lassen Sie uns bei einer Tasse Kaffee oder Tee kennenlernen. Es wird dabei nicht um vertriebliche Dinge gehen, sondern einzig und allein um das Kennen-Lernen.

Ihr

 

Michael Monka